De:OpenOffice.org und seine Macintosh-Portierungen

From NeoWiki

Jump to: navigation, search
Warning! (click icon for its license info) This page is heavily out-of-date. Please see the English version of this page instead.

Contents

[edit] OpenOffice.org

OpenOffice.org (OOo) ist das "Haupt-Officepaket" mit den meisten Entwicklern und Nutzern. Ursprünglich wurde es für Solaris, Linux und Windows geschrieben. OpenOffice.org stellt den Quellcode zur Verfügung, aus dem viele andere Versionen entstanden sind. Die aktuelle Version ist 2.0 (Stand: Oktober 2005).

[edit] OpenOffice.org Mac OS X (X11)

OpenOffice.org/X11 ist eine sehr stabile Portierung des OpenOffice.org-Officepakets, die unter Mac OS X läuft. Es verwendet das standardmäßige Darstellungssystem von Unix, X11. Das bedeutet, um OpenOffice.org/X11 zu benutzen, müssen Sie auf Ihrem Computer Apples X11-System oder ein anderes X11-Paket installiert haben.

Apples X11 ist nur für Mac OS X 10.3.x und 10.4.x erhältlich. Es ist normalerweise unter /Applications/Utilities installiert. XDarwin und andere X11-Pakete sind für Mac OS X 10.2.x erhältlich. Für weitere Informationen zum Erwerb von X11-Paketen und OpenOffice.org Mac OS X (X11) siehe hier: X11 und OpenOffice.org/X11 herunterladen.

OpenOffice.org/X11 ist voll funktionsfähig und sieht genau wie sein Unix-Pendant aus, es verwendet jedoch nicht die üblichen Mac-Bedienelemente und benötigt ein "Startup-Programm" zum Starten. Für viele Mac-Nutzer wirkt OpenOffice.org/X11 im Vergleich mit anderen Mac-Programmen "fehl am Platz". Nach dem Stand von Oktober 2005 ist die offizielle Mac-OS-X-Version von OpenOffice.org/X11 bei Version 1.1.2 angelangt, aber Version 2.0 wird vorraussichtlich bald veröffentlicht.

[edit] NeoOffice

NeoOffice (ehemals bekannt als "NeoOffice/J", basierend auf dem Code von OpenOffice.org 1.1.5/X11) ist die bislang beste, schnellste und der Mac-Oberfläche ähnlichste Portierung. Sie verwendet Java statt X11 zur Darstellung am Bildschirm. Da Java so gut in Mac OS X integriert ist, wirkt NeoOffice sehr viel mac-ähnlicher als die X11-Version. Im Vergleich mit der X11-Version gibt es zahlreiche Verbesserungen - richtige Mac-Menüs oben am Bildschirmrand, OS-X-Schriftarten, den bekannten Druckdialog, Scrollrad-Unterstützung, tradionelle Tastenabkürzungen wie beim Mac, Programmstart durch Doppelklick etc. NeoOffice ist außerdem außerordentlich stabil.

[edit] NeoOffice/C

Das Ziel dieser hochexperimentellen Portierung war, Methoden auszuprobieren, OpenOffice.org vollständig an Aqua anzupassen und zu einem erstklassigen Programm auf dem Max-OS-X-Schreibtisch zu machen. Der Code basiert auf Version 1.1 von OpenOffice.org. NeoOffice/C konnte unter Mac OS X 10.2.x und 10.3.x kompiliert werden, war aber noch vor dem Alpha-Stadium und voller Fehler. Es lief nur unter Mac OS X 10.2.x und auch dann nur für ein paar Minuten, bevor es abstürzte. Mit der Veröffentlichung von NeoOffice/J 1.1 Alpha wurde die Entwicklung von NeoOffice/C eingestellt, da alle Reserven in NeoOffice/J 1.1 und seinen Nachfolger, NeoOffice 1.2, gesteckt werden.

[edit] Welches sollte ich benutzen?

Die meisten Macintosh-Nutzer, die nach einem guten Office-Programm suchen, sollten es mit NeoOffice versuchen.

Falls Sie aber mit Unix vertrauter sind und die wenigen OpenOffice.org 1.1.x-Funktionen brauchen, die noch nicht in NeoOffice implementiert sind, dann ist die OpenOffice.org/X11-Version für Sie geeignet.

Für detailliertere Vergleiche können Sie auch einen Blick auf die Vergleichstabellen werfen.

Ich hoffe, das hilft!


Dieser Artikel in anderen Sprachen: in English, Italiano Français
Personal tools